Gastfamilie !!! :))

Donnerstag, 21.08.2014

Hallo :)) 

ICH HAB ENDLICH MEINE GASTFAMILIE !!! *__*

Vorhin hat AIFS angerufen & mir gesagt, dass ich eine Gastfamilie in Oregon habe. Meine Familie ist eine Welcome Family, was heißt, dass sie mich aufnehmen & gucken wie es funktioniert. Da sie noch nie einen Gastschüler hatten, wollen sie das erstmal ausprobieren.  Wahrscheinlich darf ich aber die ganze Zeit bei ihnen bleiben. :) 

Meine Familie besteht aus Gastvater & Gastmutter, 2 Gastbrüdern (13 & 17) & einer Gastschwester (15). Meine High School ist die Crow High School. 

Ich fliege am 26. von Frankfurt aus & verbringe dann erstmal ein paar Tage in New York. Am 30. gehts dann weiter nach Oregon *__* Meine Schule dort beginnt am 2.9.  

Jetzt heißt es für mich Koffer fertig packen & dann gehts endlich los ! :)) Ich kann's kaum noch erwarten loszufliegen. :) 

Das wird wahrscheinlich der letzte post von mir aus Deutschland sein...

Bis bald, 

Cathy

AYA Page, Infobrief, Abschiedsbuch

Mittwoch, 09.07.2014
Hallo :))

Ich bin von der AYA page runter. *__*
Dass heißt, dass ich wahrscheinlich eine Gastfamilie habe. :)
Gestern kam der nächste Infobrief.
Es ging um:
- Packen (1 Koffer, 1 mal Handgepäck & noch Laptop-/ Hand- oder Fototasche)
-60% platziert (bei den meisten fehlt nur noch eine Unterschrift bis sie ihre Gastfamilie bekommen)
- Flugtickets kommt frühestens 2 Wochen vor Ausreise mit Infobrief
-Unterlagen die wir am Flughafen griffbereit haben müssen (Gastfamilien- & Hoteldaten, Visum, DS-2019 Formular, Reisepass)
-Hotel für die Orientation Days (Embassy Suites Parsippany)
- 100$ mitnehmen für New York
-Infos zur Versicherung
- Infos über Notaufnahme, Impfpass
-jahreszeugnis mitnehmen
- Hinweis dass wir unsere AIFS T-Shirt & Pulli am Flug tragen

Dabei lag noch das Programm für unsere Orientation bei & Kofferanhänger. :))


20140709-172825-62905671.jpg

Außerdem geb ich im Moment mein Abscheidsbuch rum. Das ist ein kleines Buch in das alle meine Freunde & Familie reinschreiben können. :)
Ich werd es aber erst im Flugzeug auf dem Weg nach New York lesen...
Meine Freunde haben mir schon erzählt, dass die Einträge so schön & traurig zugleich geworden sind. Ich glaub ich werd so viel weinen beim Lesen. :(

Bis dann,
Eure Cathy

Nachtrag, Visum

Montag, 07.07.2014
Hallo :))

Ich wollte mich erst einmal entschuldigen, dass ich erst jetzt schreibe..
Zuerst noch ein Nachtrag vom letzten mal. :)

1.New York
Meine Organisation bietet sogenannte "Orientation Days" in New York an. Dass heißt, dass man zusammen in einer Gruppe mit einem Betreuer von AIFS von einem bestimmten Flughagen aus nach NY fliegt. Da wohnen wir dann mit Austauschschüler von allen möglichen Ländern in einem Hotel, besichtigen New York & haben Workshops zu Themen wie Gastfamilie, Kulturschock,... :)

2. AYA page
Das ist eine Internetseite von der amerikanisch Organisation AYA auf der alle Austauschschüler einen kleinen Steckbrief haben. Die Gastfamilien können sich dann mit einem Konto einloggen & die Steckbriefe anschauen.
Ich bin da jetzt schon seit längerem drauf & wäre so langsam auch gerne mal wieder runter, weil das bedeuten würde, dass sich eine Gastfamilie für mich interessiert. *__*

3. LC (Local Coordinator)
Das ist ein Betreuer von meine Organisation, der maximal 1,5 Stunden von meiner Gastfamilie entfernt wohnt. Den besuchen alle gastschüler mindestens 1 mal pro Monat & können mit ihm über Probleme & alles reden. Außerdem kann man mit ihm/ ihr auch typisch amerikanische BBQ's veranstalten. Er hilft übrigens auch bei der Suche nach einer geeigneten Gastfamilie. :)

4.Konsulat
Ich hatte ja am Dienstag vor 2 Wochen meinen Termin im Konsulat. O.o
Ich war sooooooo nervös, weil ich gar nicht wusste, was auf mich zukommen wird & das Visum eigentlich das wichtigste ist, um überhaupt in die USA einreisen zu dürfen..
Ich war schon so gegen halb 8 da, obwohl ich erst um 8 meinen Termin hatte. Allerdings stand vor dem Konsulat schon eine Schlange & ich dachte, dass ich sowieso erstmal ewig warten muss. :(
So geben 7:40 kam dann einer von den Security Leuten raus, um unsere Reisepässe zu kontrollieren. Er hat dann auch gleich gefragt was wir alles an Gegenständen dabei haben. Ich hab nur meine Unterlagen & einen Regenschirm gehabt, weil es natürlich genau an diesem Tag regnen musste... :D
Nach kurzem warten wurde ich ins Security Haus mit einem anderen Mädchen gebeten. Dort haben sie mir erstmal meinen Regenschirm weggenommen & meine Unterlagen musste ich in einen Korb legen, damit sie die mit diesem x-Ray dingsi scannen konnten. Danach musste ich durch das Metalldetektording. Daraufhin durfte ich meine Unterlagen wieder aus dem Korb nehmen. Die Security Leute haben uns dann erklärt, dass wir mit unseren Unterlagen jetzt zum nächsten Haus gehen müssen & dort am Tisch steht eine Frau bei der wir alle abgeben müssen. :)
Das haben wir dann gemacht. Die Frau hatte so einen tollen amerikanischen Akzent *__*
Von ihr haben wir dann unsere Unterlagen & den Reisepass in einem Paket zusammengebunden wiederbekommen. Damit mussten wir uns dann hinsetzen & warten...
Irgendwann würde Schalter 1 geöffnet. Da haben wir alle unser visumspaket abgegeben & mussten wieder warten...
Nach vielleicht 20 Minuten (es hab natürlich keine Uhr :D) wurde ich aufgerufen & sollte zu Schalter 2 gehen. An dem Schalter hab ich meine Fingerabdrücke abgegeben. Danach hieß es wieder mal warten warten warten ...
Nach einer gefühlten Ewigkeiten wurde ich endlich aufgerufen & zu Schalter 5 gebeten. Ich hatte keine Ahnung was passieren würde, aber ich hab schon geahnt, dass ich jetzt englisch reden muss. O.o
Als ich dann an dem Fenster stand, hat der Mann mich mit einem freundlichen "Good morning" begrüßt. Das wars dann mit deutsch. :D
Er hat mir nur ein paar fragen gestellt:
- in welche Klasse gehst du
- auf welche High School kommst du
- ob ich einen Lieblingsstaat hab, in dem ich gerne wohnen würde

Man hat ihn echt gut verstanden & nachdem er ein paar Minuten am Computer getippt hat, hat er mich angegrinst & gesagt, dass mein Visum angenommen wurde *____*
Er hat mir dann noch viel Spaß gewünscht & dann durfte ich gehen. Ich war überglücklich :))

5. Visum
Innerhalb von 3 Tagen ist mein Reisepass mit Visum auch schon angekommen. Jetzt fehlt nur noch die Gastfamilie & dann kann es endlich losgehen. *__*

Bis bald,
Cathy :P

Vorstellung, Oragnisation, Vorbereitungszeit

Sonntag, 22.06.2014

Hey

Also,das ist jetzt mein erster Blogeintrag.

Wie ihr vielleicht schon wisst, werde ich im August für 10 Monate in die USA gehen.
Ich hatte vor ungefähr 2 Jahren die Idee ein Auslandsjahr zu machen & da ich schon immer mal in die USA wollte, stand für mich von Anfang an fest, wo ich hingehen werden.

Letztes Jahr im Januar hab ich mich dann das erste Mal beworben. Ziemlich schnell hab ich mich dann für AIFS (American Institute for Foreign Studies) entschieden. Ende Januar wurde ich dann zu einem kleinen "Interview" eingeladen, zu dem ich mit meinen ELtern kommen sollte. Ich war total nervös, weil ich nicht genau wusste, was passieren wird...  
Eigentlich war es überhaupt nicht schlimm. :D
Meine Interviewerin hat erstmal mit mir & meinen Eltern über den Ablauf von dem Auslandsjahr gesprochen. Dann sollten meine Eltern für eine Stunde gehen, damit sie mit mir alleine ein bisschen auf Englisch reden kann. Sie hat mir dann Fragen gestellt über meine Hobbys, Freunde,...
& über verschiedene Familien, die möglicherweise meine Gastfamilie werden könnte. Also ob ich damit einverstanden wäre nur eine Gastmutter zu haben oder ob ich auch in eine Gastfamilie wollen würde die keine Christen sind.
Später haben mich meine Eltern wieder abgeholt & ich war total glücklich, weil es eigentlich alles ziemlich easy war. :D

Anfang Februar hab ich dann Post von AIFS bekommen, d.h., dass sie mir den Vertrag ( & somit war ich angenommen *__* ) & schon die Application für die Gastfamile zugeschickt haben.
Im Mai hab ich den unterschriebenen Vertrag dann abgeschickt & dieses Jahr im Januar auch endlich die Application. :D

Im Februar kam dann der 1. Infobrief. *__*
Mit dem Brief haben wir unsere Abflugstermine (5.8. ; 12.8. ; 19.8. ; 26.8. & 3.9.), das Datum für unsere Vorbereitungstreffen (bei mir am 3.5.); erste Infos wegen dem Visum; dass wir uns um die Beurlaubung für die Schule kümmern müssen; dass wir aufpassen sollen, was wir auf facebook & anderen sotialen Netzwerken posten & dass wir AIFS unser Halbjahrszeugnis zuschicken sollen.  Außerdem lag noch ein Blatt dabei. Da mussten wir ausfüllen, ob wir einen Zubringerflug brauchen oder ob wir zum Abflughafen (München, Frankfurt oder Düsseldorf) gebracht werden.

Der 2. Infobrief kam schon einen Monat später.
Es lag ein Blatt bei, auf dem ich ankreuzen sollte, über welche Themen ich beim Vorbereitungstreffen sprechen will & ob ich damit einverstanden bin, dass meine Kontaktdaten auch an andere Austauschschüler von meiner Organisation weitergegeben dürfen werden. Außerdem haben wir noch die Uhrzeit vom Treffen & die Adresse von der Jugendherberge bekommen.
Ansonsten ging es noch um eine Notfall- Anschrift, damit sie während meines Auslandsaufenthalts jemanden in Deutschland (Nachbarn, Großeltern,..) erreichen können.

Am 3. Mai hatte ich dann mein Vorbereitungstreffen & war total aufgeregt
Um 10 Uhr haben wir uns in einer Jugendherberge in München getroffen. Beim reinkommen haben wir einen Pulli & ein T-Shirt, die wir zum Abflug tragen müssen, & eine Tüte mit einem Ordner, in den wir alle Infobriefe & so reinheften sollen, & ein Notizblock mit Stift von AIFS bekommen. Danach saßen erstmal alle zukünftigen Austauschschüler mit den Eltern in einem Raum & haben Kaffee getrunken & darauf gewartet, dass es endlich anfängt. :D
Danach sind wir (Austauschschüler) in einen anderen Raum gegangen. Dort hat eine Mitarbeiterin von AIFS eine Power Point Präsentation gehalten. In der ging es um alles mögliche.. :D
zum Beispiel:

  • Packen
  • Treffpunkt am Flughafen ( 3 Stunden vor Ausreise ! )
  • Versicherung
  • Taschengeld
  • Visum
  • Gastgeschenke
  • Kommunikation in den USA ( Handyvertag/Pre-Paid Karte)
    wir sollten so wenig Zeit wie möglich mit Facebook & Whatsapp verbringen, wenn wir drüben sind, weil sonst das Heimweh noch viel schlimmer wird ..
  • Reisen innerhalb der USA während des Auslandsaufenthaltes
  • Rückkehr

Danach gabs Mittagessen *__* & unsere Eltern sind nach Hause gefahren :D
Sie haben mit einer anderen Mitarbeiterin über ihre Fragen gesprochen.
Nach dem Essen sind wir dann in den Raum, wo vorher unsere Eltern waren, zurückgegangen & haben erst mal dieses "Knotenspiel"  & eine "Kennenlern-Ballwurf-Runde" gemacht :D :D :D
Dann sollten wir uns in 2 Reihen aufstellen. Jeweils der einen Seite wurde ein Bild gezeigt (bei mir eine Maus & bei den Anderen ein Gesicht) & daraufhin sollten wir mit unserem Gegenüber das Bild ohne zu reden aufmalen.. Da sind ziemlich interessante Bilder entstanden. :D
Als nächstes wurden wir in mehrere Gruppen eingeteilt & haben ein ziemlich großes Blatt bekommen auf dem ein Mensch (Fritzchen :D ) aufgezeichnet war.
Da sollten wir all unsere Sorgen, die wir wegen dem Auslandsjahr haben, aufschreiben. Danach haben wir die Themen ( Gewichtszunahme, Kulturschock, Heimweh, Party machen, Freunde finden, Kontakt mit Deutschland, Probleme mit Gastfamilie, Gastfamililienwechsel,...) besprochen.
Zum Schluss haben wir dann noch einen Brief an uns selbst geschrieben, der uns von AIFS zugeschickt wird, wenn wir wieder aus den USA zurückkommen.
& ganz viele Infoblätter zu den besprochenen Themen bekommen.
Infoblätter, Notiblock & Stift :DOrdneraufteilung

Im Mai kam dann der 3. Inforbrief. In dem ging es nur ums Visum. Da waren dann bestimmte Papiere schon dabei, Ausfüllhilfen für alle Sachen, die wir noch im Internt machen sollten & die Papiere/Sachen aufgelistet, die wir mit ins Konsulat/ zur Botschaftnehmen sollen. Das Ausfüllen hat echt lange gedauert .. & es kamen diese typischen Fragen, wie ob ich eine Terroristin bin,... :D :D
Die hab ich natürlich mit nein beantwortet.
Meinen Termin im Konsulat hab ich am Dienstag, den 24.6. & ich bin schon total aufgeregt, weil ich nicht weiß, wie das alles abläuft Aber dazu mach ich dann nochmal einen extra Eintrag nächste Woche.

Vor ein paar Tagen kam der bis jetzt letzte Infobrief.
Mit dem haben wir das Eltern- & Schülerhandbuch & eine Sim-Karte für die USA von BlueTello bekommen.
4. Infobrief
In dem Brief stand drinnen, dass erst 45% der Austauschschüler eine Gastfamilie hat.
Dann ging es noch um:

  • die Flugtickets (kommen mit dem letzten Infobrief)
  • Versicherung (kommen mit dem nächsten Infobrief)
  • Blatt zu E-Mail Update (aktuelle E-Mail Adresse/n an AIFS schicken)
  • Sim Karte von BlueTello
  • Telefonkarte CampusCard von CallCompany
  • Führerschein in den USA machen (nur wenn HighSchool das anbietet& wenn wir länger als 6 Monaten in den USA bleiben)
  • Urlaubspläne (Wann wir in den Urlaub fahren & WIe wir zu erreichen sind)
  • Reisen nach dem Programmende (nur mit Gastfamilie oder mit deutscher Familie, wenn sie uns in den USA abholen)
  • Berücksichtigung von Urlaubsplänen bei der Flugbuchung (Sonderwünsche von der Flugbuchung nur gering möglich)

Außerdem lag noch ein Blatt über Selbstverletzung im Brief dabei, da in den letzten Jahren es immer wieder vorgekommen ist, dass sich Austauschschüler selbst verletzt haben, weil sie nicht wussten, wie sie mit bestimmten Situationen umgehen sollten.
Auf dem Blatt sind Tipps, was Teilnehmer tun können, wenn sie den Drang zur Selbstverletzung empfinden.

Das ist alles, was bis jetzt so passiert ist.  Ist ziemlich lang geworden.
Wie ihr vielleicht schon rausgelesen habt, ist, dass ich noch keine Gastfamilie hab.

Übrigens kann man sich bei meiner Organisation keinen Wunschstaat aussuchen. Man bekommt zuerst seine Gastfamilie,dann wird das alles mit der HighSchool abgeklärt & so weiter & erst dann bekommt man Bescheid, wo man plaziert worden ist.

Ich melde mich dann irgendwann nächste Woche & erzähl euch, wies im Konsulat war.

Bis dann,
Eure Cathy